Direkt zum Hauptbereich

Warum Geldgier viele Unternehmen am Wachstum oder Erfolg hindert

Um ein erfolgreiches Unternehemen zu führen, sind folgende Faktoren am hilfreichsten:

  • eine Marktlücke oder Geschäftsidee wird anhand eines persönlichen Erlebnisses oder Bedarfs entdeckt
  • man kann sich zu 100% mit dem Geschäftsmodell oder Produkt identifizieren
  • Geld verdienen ist nicht der erste Gedanke - sondern zweitrangig

Ein erfolgreiches Geschäftsmodell fängt oft mit Gedanken an, wie z.B.:

Man müsste mal etwas erfinden mit dem man ....

Warum ist noch nie jemand auf die Idee gekommen....

Wenn ich dafür Geld verlange, könnte ich aus meinem Hobby einen Beruf machen und müsste nicht mehr "zur Arbeit"

Erfolglose Geschäftsmodelle haben oft folgende "Gründungsideen":

Wenn man das gut präsentiert, bekommt man sicher X Millionen Venture Kapital dafür...

Ich brauche mindestes X Euro im Monat

Ich möchte X Euro investieren und mindestens eine Rendite von Y%

Die Idee bzw. ein Produkt muss im Vordergrund stehen - nicht der Gedanke an das Geldverdienen.

Google und Facebook sind beispielsweise, klassische Beispiele dafür, dass man am besten erstmal den Gedanken zum Thema "Geld verdienen" komplett ausblendet - dann klappt es klangfristig auch wirklich mit dem Geld verdienen.

Viele Internetfirmen würgen ihr Geschäfrsmodell gleich zu Beginn mit überhöhten Mitgliedsgebühren oder zuvielen "Kommerzgedanken" ab - und scheitern am Ende...früher oder später.

Aber auch bei den Aldi Brüdern oder Warren Buffet erkennt man als langfristiges Erfolgsgeheimnis: Geld spielt im Leben der erfolgreichsten Menschen oft keine Rolle. Sowohl die Aldi Brüder als auch Warren Buffet leben recht bescheiden und kommen mit einem klitzekleinen Anteil ihres Vermögens bzw Einkommens aus und sind sehr zufrieden mit ihrem Leben.

Verständlich ist es: wer einen teueren und aufwendigen Lebensstil pflegt - würde bei einem riskanten Geschäft wesentlich mehr riskieren, als ein genügsamer Unternehmer: selbst bei einem großer Fall, würde es wenig oder keinen Einfluss auf das Privatleben nehmen.

Wer wenig "zu verlieren" hat, geht eher zur richtigen Zeit ein Risiko ein - und lässt sich in bremsligen Situationen auf keine unüberlegten Geschäfte ein.






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Historische Chart zum Goldpreis der letzten 200 Jahre

Da der Goldpreis ein Allzeithoch erreicht hat, fragen sich viele: "soll ich jetzt noch schnell Gold kaufen oder lieber verkaufen?".

Wenn man keine Ahnung hat (so wie ich), kann man sich ja einfach mal anschauen, wie es in der Vergangenheit gelaufen ist - aus der Geschichte lernt man ja bekanntlich.

Hier ist ein Gold Chart der die Preisentwicklung der letzten 200 Jahre darstellt:


Wie man unschwer erkennen kann: Gold gibt auch durchaus schon mal runter - nicht nur rauf.  Der Goldpreis hatte schon immer ups und downs - das nächste down kommt früher oder später. Das ist relativ sicher.
Die Wellenbewegungen werden noch stärker werden, da Gold schneller verkauft/gekauft werden kann als früher (Aktien,Zertifikate, Anleihen, ETFs).

Geld sparen durch Wechsel des Strom oder Gasanbieters = Volksverdummung!

Vor kurzem wurde mir gesagt: "Schauen Sie sich im Internet bei check24 die billigsten Strom und Gasanbieter heraus - dann sparen Sie jeden Monat nochmal etwas Nebenkosten".

Auf den ersten Blick konnte ich zu den lokalen Stadtwerken vor allem bei Strom keine nenneswerte Unterschiede feststellen - leichte Unterschiede bei den Gaspreisen.

In der Tat sind die meisten anderen Anbieter teuerer - entweder durch höhere Grundgebühren oder auch Verbrauchspreise.

Warum wollen mir also Preisvergleichsportale erzählen, ich könnte Geld sparen?
1. Die Schätzung des Stromverbrauchs ist zu hoch - dann fällt natürlich ein höheres Grundpreis bei geringeren Verbrauchskosten nicht so ins Gewicht - ich brauche aber wenig Strom und Gas!

2. es wird durch Wechsel Boni und Willkommensgeschenke schön gerechnet

3. wie auch bei Handyverträgen gibt es z.T. günstige Einstiegspreise und nach 1 Jahr werden die Preise schön erhöht

4. bei einzelnen Anbietern werden selbst die versprochenen Boni nie bezahlt! …

Crypto Wahnsinn Verge

Haben Sie schon von Verge gehört?

Die Cryptowährung Verge:



hat seit Beginn bereits 3 Mio (!) Prozent zugelegt. D.h. aus 1 Euro wurden 3 Mio Euro!



Oben auf dieser Seite sehen Sie die aktuellen Parameter / Marketkapitalisierung etc. von Verge.

Wer steckt hinter Verge? Bei Youtube findet sich folgendes Verge Video:

Da  McAfee (ja, der Virenschutz Typ) Verge öffentlicht erwähnt hatte, ist naheliegend, dass er möglicherweise etwas damit zu tun hat - ist aber nur mein persönlicher Eindruck.
Was klar ist: es steckt viel Marketing dahinter. Crypto-Trittbrettfahrer, die ein Stück vom Kuchen abhaben wollen und es künstlich in den sozialen Netzwerken pushen?

Wo kann man Verge kaufen? Wie bei den meisten Currencies ist derzeit das Problem auch hier: man kann es nicht kaufen, wenn man nicht bereits früher schon einen Account eröffnet hat - z.B: LiteBit wäre ein Portal - hier bekommt man leider keinen Account.
 Derzeit werden Accounts gegen z.T. 1000 Dollar bei Ebay gehandelt.